Quizoola!

„Quizoola!“ im Schauspiel Essen, März 2011. Da die Vorstellung 11 Stunden lang dauerte, hatte ich neben dem Musizieren auch Zeit das Projekt fotografisch zu begleiten.

Quizoola!
von Tim Etchells

Zum Welttheatertag wurde das Stück „Quizoola!“ von Tim Etchells am Schauspielhaus in Essen aufgeführt: 11 Stunden Non-Stop-Event, von 18 Uhr bis 6 Uhr morgens (Umstellung auf Sommerzeit), mit Schauspielern, bildenden Künstlern und Musikern.

KünstlerInnen aus den verschiedensten Bereichen ließen in der Nacht vom 26. auf den 27. März 2011 ein gemeinsames Kunstwerk entstehen. Jazzer trafen auf Experimentalmusiker, Schauspieler auf bildende Künstler, Bildhauer auf Fotokünstler. Es wurde improvisiert, gemalt, gehämmert und gepielt. Der Komponist Helmut Bieler-Wendt kreierte zusammen mit Hubl einen musikalischen 11-Stunden-Entwurf; der Schauspieler Tom Gerber (Ensemblemitglied am Schauspiel Essen; „Pounding Nails in the Floor with my Forehead“) entwickelte mit fünf DarstellerInnen auf der Grundlage von Tim Etchells’ (Forced Entertainment) „Quizoola!“ eine theatrale Grundlage.

„Quizoola!“ ist ein großes Frage- und Antwortspiel für Schauspieler und Mitspieler. Sechs Schauspieler stellen Fragen und bieten Antworten und navigieren sich und die Zuschauer in die Welt von Ängsten, (Sehn-)Süchten und Geheimnissen. Während die Zuschauer nach Lust und Laune kommen und gehen, gibt es für die Darsteller keine Rückzugsmöglichkeit. Auf einem schmalen Grat zwischen Wahrheit und Lüge, Inszenierung und Authentizität führt „Quizoola!” sie an ihre Grenzen – und darüber hinaus. Bei den Fragen handelt es sich um Wissen, Meinungen, Wünsche, Träume oder Unerklärliches.

Konzept: Tom Gerber
Supervisor Raum: Prof. Peter Schubert
Dramaturgie: Carola Hannusch
Assistenz: Franziska Bald, Anne Koltermann

Schauspieler:
Ines Krug, Ragna Guderian, Silvia Weißkopf, Alexander Ritter, Tom Gerber, David Simon, Gabriele Strobl

Künstler:
Henning Bertram (Leiter), Odette Enayati, Dominik Geis, Inka Ter Haar, Dieter Wessinger, Annette Sennebald, Susanna Bendeck, Johanna Faber, Anna Vagelpohl, Annika Neufeld, Helga Wachter, Willem Lueg

Musiker:
Christoph Kammer, Kontrabass, Annette Bock, Flöten, Krummhorn, Hubl Greiner, Schlagzeug, Electronics, Objekte, Helmut Bieler-Wendt, Computer, Schlagwerk, Jörg Kinzius, Schlagzeug, Percussion, Ortrud Kegel, Flöten, Gunda Gottschalk, Violine, Tobias Schütte, Posaune, Tobias Sykora, Cello

Quizoola! im Staatstheater Karlsruhe

Die Kunst-Performance wurde am 8. April 2011 in Karlsruhe im Staatstheater wiederholt
„Quizoola!“ für 36 Stunden Non-Stop im Casino/Brauerstrasse (anlässlich der DIONYSIEN MMXI).

Fotos: Hubl Greiner
Musik: Helmut Bieler-Wendt, Hubl Greiner

Hubl Greiner

„Hubl Greiner ist ein Grenzgänger, der sich mit Lust über den Abgrund beugt und manchmal auch weiter.“ Dr. Susanne Binas.

„…a devil-of-a-fellow and probably one of the most creative producers and musicians in his profession in Europe.“ Ear Magazine New York

Hubl´s Website

Impressum und Datenschutz